Earthship Seminar mit Michael Reynolds online

earthships

Michael Reynolds lautet der Name jenes genialen Architekten, der mit seinen ungewöhnlichen, autarken Earthship – Konstruktionen bekannt geworden ist. Keine Leitung hinein, keine Leitung heraus. “We are that far” sagt Michael Reynolds und meint damit, dass das Design dieser „Earthships“ mittlerweile fast so weit fortgeschritten sei, um auch auf dem Mond überleben zu können.

Seit einiger Zeit ist im Internet ein fast fünf Stunden langes Seminar-Video “wieder” zu sehen, in dem Michael Reynolds die wichtigsten Bestandteile eines Earthship’s erklärt werden. In unseren Breiten ist aber ein Behörden-Hindernislauf vorprogrammiert, um an eine Genehmigung für ein solches Haus zu kommen. Wer sich das nicht antun will, kann zumindest die Ideen und die Prinzipien nutzen, um die Energieeffizienz unserer Häuser entscheidend verbessern. Sei es im Zuge einer Sanierung oder bei einem Neubau. Mein persönlicher Tipp unbedingt downloaden für den Fall, dass es nicht mehr verfügbar sein sollte – was in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen ist!

Gerade mit Hinblick auf Permakultur sind die effizienten und größtenteils aus recycelten Materialien gebauten Häuser eine tolle Anregung für den Neubau. Auch wenn diese Bauwerke in Mitteleuropa nur schwer umsetzbar sind – aufgrund von Behördenwegen – so ist es doch möglich Ideen in “normale” Hausformen zu integrieren. Michael Reynolds hat einen großen Erfahrungsschatz mit Behörden und Bewilligungen weltweit, auch eine Anfrage bei ihm kann sehr hilfreich sein, um Prüfugutachten und dgl. zu erhalten.

Als Einleitung zum Thema: http://www.permaculture.at/doku-garbage-warrior/

Link: Schema in Originalgröße

Teil 1 / 2:

Teil 2/2

Creative Commons-Lizenz
Dieser Inhalt, sofern nicht ausdrücklich anders festgestellt, ist lizenziert unter einer Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported Lizenz.

You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to “Earthship Seminar mit Michael Reynolds online”

  1. Hallo Christian,

    danke für den Hinweis auf die Videos! Das Konzept der Earthships hat sicher sehr viel Gutes – auch wenn ich glaube das es nicht 1 zu 1 auf unsere Breiten anwendbar ist. Aber einen Teil der Grundideen und Erfahrungen kann man auf jeden Fall übernehmen.

    Eine Wwooferin, die letztes Jahr bei uns war, hatte ein Buch dabei, dessen Titel mir leider entfallen ist. Das ist von Earthship-Profis geschrieben. In diesem Buch gestehen sie ein, dass für viele Regionen das Passivhaus-Konzept deutlich bessere Werte erreicht und die Earthships-Bewegung von der Passivhaus-Idee lernen muss.

    Und dort glaube ich liegt auch der Schlüssel: Die guten Ideen aus allen bestehenden Systemen für sich selbst auswerten, auf die jeweilige Situation anpassen und das stimmige auswählen. Ganz undogmatisch.

    Darum würde ich beim Bauen nie sagen, dass wir ein Earthship bauen, oder ein Hobbit-Haus oder ein Passivhaus. Das wird sich einfach ergeben als Mischung des für den Platz sinnvollsten. So wie wir auch beim Gärtnern ja nicht sagen, dass wir Permakultur machen, oder Waldgarten oder Biogärtnern oder sonstwas. Wir schränken uns ungern selbst ein. ;)

    Alles Liebe,

    Michael

    • “Und dort glaube ich liegt auch der Schlüssel: Die guten Ideen aus allen bestehenden Systemen für sich selbst auswerten, auf die jeweilige Situation anpassen und das stimmige auswählen. Ganz undogmatisch.”

      Ganz meine Meinung!

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: derBeobachter.net